Eigenplasma zur effektiven Behandlung von Haarausfall

    Die Haarausfallbehandlung mit PRP führt das Dermacare Institut in Österreich ebenso schnell wie effizient durch. Die Patienten profitieren von einem freundlichen Service, einer kompetenten Beratung und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Leiden die Betroffenen unter Haarausfall, stellt die gesundheitliche Komplikation nicht nur ein kosmetisches Problem dar. Speziell Frauen empfinden sich durch kahle Stellen auf der Kopfhaut als weniger attraktiv. Das führt zu einem geminderten Selbstbewusstsein und starken Selbstzweifeln. Um den Haarausfall bei Frauen zu behandeln, erhält die Therapie mit Eigenblut einen hohen Stellenwert.

    Professionelle Behandlung von Hautärztin Dr. Barbara Franz

    Professionelle Behandlung

    Für ein ästhetisch erstklassiges Ergebnis ist die Erfahrung des Arztes entscheidend. Frau Dr. Franz ist Dermatologin, hat entsprechende Zusatzausbildungen und sehr viel Erfahrung. Daher können wir auf zufriedene Kunden und großartige Behandlungsergebnisse zurückblicken.

    Nur geprüfte Markenprodukte

    Um bei Ihnen das beste Ergebnis mit langanhaltender Wirkungsdauer zu erzielen werden ausschließlich klinisch getestete Mittel wie Botulinumtoxin und Hyaluronfiller der bekanntesten Hersteller verwendet. Diese sind seit vielen Jahren im Einsatz und haben sich millionenfach bewährt.

    Individuelle Beratung

    In einem Aufklärungsgespräch geht Frau Dr. Franz auf ihre individuellen Wünsche ein und bespricht das zu erwartende Behandlungsergebnis. Sie erfahren alles, was Sie über den Ablauf und die Nachsorge wissen sollten und erhalten einen personalisierten Behandlungsplan.

    Eigenbluttherapie gegen Haarausfall

    Glänzendes, fülliges Haupthaar symbolisiert Gesundheit und Vitalität. Für Frauen zählt eine lange, kräftige Haarpracht zu den Zeichen für Weiblichkeit und ein jugendliches Aussehen. Starker Haarausfall sorgt dafür, dass sich auf der Kopfhaut kahle Bereiche bilden. Verschlimmert sich das Phänomen, vermeiden die Betroffenen den Kontakt mit ihren Mitmenschen. Sie genieren sich für den äußerlichen Makel. Bevor die Behandlung mit dem plättchenreichen Blutplasma beginnt, klärt Frau Dr. Franz die möglichen Haarausfall-Ursachen durch einen Bluttest ab.

    Was tun gegen Haarausfall?

    Im Normalfall durchläuft das menschliche Haar mehrere Wachstumszyklen. Dabei fallen an einem Tag bis zu 100 Haare aus. Die Haarwurzeln bilden neues Haupthaar aus, sodass der Verlust in der Regel keine sichtbaren Folgen hinterlässt. Beispielsweise Infektionen oder die Einnahme von Medikamenten führen zu einem dauerhaften Ausfall der Kopfhaare. Ein Mangel an Nährstoffen und der normale Alterungsprozess bedingen ebenfalls den Verlust des Haupthaars. Männer neigen beispielsweise zu Geheimratsecken und einer Stirnglatze. Bei den weiblichen Patienten kommt zu dünnem Haar, das sich verstärkt lichtet.

    Das übermäßige Ausfallen der Haare erweist sich vorwiegend als kosmetisches Problem. Im schlimmsten Fall kommt es gleichzeitig zu psychischen Störungen der Betroffenen. Sie ziehen sich aus der Gesellschaft zurück und entwickeln nicht selten eine Depression. Was tun gegen Haarausfall? Ein wirksames Mittel gegen Haarausfall stellt die Behandlung mit PRP (Plättchen-Reiches-Plasma) dar. Die Abkürzung bezeichnet das körpereigene Blutplasma, in dem sich zahlreiche Blutplättchen befinden. Sie verfügen über Wachstumshormone, die sich positiv auf die Zellproduktion auswirken.

    Wie funktioniert die Eigenbluttherapie gegen Haarausfall?

    Bei der Eigenbluttherapie (PRP-Therapie oder Eigenplasmatherapie) wird das eigene Blut entnommen und daraus durch ein Spezialverfahren Blutplasma gewonnen. Im plättchenreichen Plasma (PRP) sind zumindest acht Wachstumsfaktoren, Thrombin oder Stammzellen hochkonzentriert angereichert und wirken auf die Haarwurzeln wie eine Verjüngungskur. Sie führen zu einer natürlichen Regeneration der Zellen, wodurch eine Anregung des Haarwachstums folgt. Hierbei spielen die körpereigenen Wachstumshormone im Blutplasma eine wesentliche Rolle.

    Vor der eigentlichen Therapie wird der Patientin Blut entnommen und anschließend medizinisch aufbereitet. Während des Prozesses werden die weißen von den roten Blutbestandteilen getrennt. Anschließend wird das Plasma in die Kopfhaut der Betroffenen injiziert. Durch die Eigenbluttherapie entsteht eine Stärkung der Haarwurzeln. Der Umstand verhindert das dauerhafte Ausfallen des Kopfhaars. Es beugt demnach kahlen Stellen vor. Zudem sehen die nachwachsenden Haare kräftiger und gesünder aus. Durch die füllige Haarpracht wirken die Patienten verjüngt und selbstsicher.

    Die Behandlung mit dem plättchenreichen Plasma sorgt für langfristige Erfolge. In der Regel reicht eine Sitzung nicht aus, um den Haarverlust komplett zu stoppen. Die Mediziner empfehlen drei Eigenblutbehandlungen im Abstand von jeweils einem Monat. Danach sollte ein Jahr später eine Auffrischungsbehandlung durchgeführt werden.

    Ihre Spezialistin für Haarausfall bei Frauen – Dr. Barbara Franz

    Im Wiener Dermacare Institut wird die Eigenbluttherapie und Beratung gegen Haarausfall von Frau Dr. Barbara Franz, Fachärztin für Dermatologie, durchgeführt. Sie ist langjährige Spezialistin für Ästhetische Behandlungen. Sie hat viele Jahre die Haarsprechstunde geleitet, hat viel Erfahrung und betreut Sie umfassend und kompetent vom Beratungsgespräch bis zum Verlassen des Instituts. Natürlich beantwortet das Team von Dermacare auch nach der Behandlung gerne jederzeit offene Fragen.

     

    Sie haben noch Fragen zur Behandlung mit Eigenplasma?

    FAQ Eigenplasmabehandlung beinhaltet Antworten auf häufigsten Fragen zur PRP-Behandlung bei Dermacare. Diese Fragen sollen ein Beratungsgespräch mit der Ärztin nicht ersetzen, geben aber eine erste Orientierung.

    FAQ Eigenplasmabehandlung

    Behandlungsablauf der PRP-Behandlung mit Eigenplasma

    1. Anamnese-Fragebogen

    Der Behandlungsablauf einer PRP Behandlung bzw. Vampirlifting in Wien bei Dermacare, wird nachfolgend im Detail erklärt. Im Rahmen des Beratungsgesprächs bzw. vor jeder Erstbehandlung wird ein Anamnese-Fragebogen ausgefüllt. Damit können mögliche Risiken erkannt und vorgebeugt werden.

    2. Ärztliches Beratungsgespräch

    Zuerst findet ein Vorgespräch mit Frau Dr. Franz statt, die klären wird welche Behandlung für Sie geeignet ist. Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor und sprechen Sie offen über Ihre Wünsche und Erwartungen.

    3. Digitales Bild

    Vor der Behandlung wird eine digitale Fotoaufnahme von Ihrem Gesicht bzw. dem zu behandelnden Areal gemacht um Ihre Behandlungsfortschritte genau zu dokumentieren.

    4. Blutabnahme

    Ihnen wird Blut abgenommen, dass anschließend zentrifugiert wird.

    5. Zentrifugieren des Blutes

    Das Eigenblut wird nun in einer speziellen Maschine zentrifugiert, bis sich das rote und das weiße Blut trennen und in der Mitte die Thrombozyten übrig bleiben. Diese Thrombozyten sind das plättchenreiche Plasma (PRP), in dem acht hochkonzentrierte Wachstumsfaktoren angereichert sind.

    6. Einspritzen des Plasma

    Nach anschließender Desinfektion wird das plättchenreiche Plasma (PRP) mit einer hauchdünnen Nadel der Haut zugeführt. Dabei entstehen keine Rötungen oder blaue Flecken.

    7. Ergebnis

    Die Behandlung dauert insgesamt etwa 60 Minuten. Die hautverjüngende Wirkung ist unmittelbar sichtbar. Mit jeder weiteren Sitzung verbessert sich das Hautbild zusehends.

    Kosten der Behandlung mit Eigenplasma gegen Haarausfall

    Kosten für die PRP-Behandlung

    • Haare/Kopfhaut
      350 €
    • Haare/Kopfhaut: PRP + konzentrierte Östrogen-Minoxidil Mischung (für Frauen)
      400 €

    Unsere Zahlungsmöglichkeiten

    Kosten für 3 PRP-Behandlungen

    • Kopfhaut 3 Behandlungen
      990 €
    • 3 Behandlungen mit PRP + konzentrierte Östrogen-Minoxidil Mischung (für Frauen)
      1100 €

    Unsere Zahlungsmöglichkeiten

    Hinweis

    Die Preise sind abhängig von der Menge des verwendeten Materials. In Einzelfällen kann der Preis abweichen, wenn eine hohe Menge der erforderlichen Substanz für das gewünschte Behandlungsergebnis notwendig ist. Im Beratungsgespräch wird Sie die Ärztin in solch einem Fall darauf hinweisen.

    Infogespräch

    Das Erstgespräch gegen Haarausfall bei Frauen findet bei Dermacare Wien mit Frau Dr. Barbara Franz statt. Wenn eine Behandlung erfolgt, wird für das Gespräch nichts verrechnet. Sollte es nicht gleich zu einer Behandlung kommen, werden € 60,- als Honorar verrechnet, die wir Ihnen bei einer zukünftigen Behandlung wieder gutschreiben.

    Faltenbehandlung Erfahrungsberichte, Fruchtsäurepeeling Erfahrungsberichte

    „Schon nach drei Sitzungen war eine deutliche Aufhellung der Pigmentstörungen zu bemerken. Überdies führte das Peeling zu einem nachha...“

    Botox Erfahrungsberichte, Faltenbehandlung Erfahrungsberichte

    „Ich war bei Dr. Gita Gharari zur Botoxbehandlung (Zornesfalte und Stirn) und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden! Auch die Beratung war ...“

    Erfahrungsberichte von Patienten lesen
    • Sie möchten einen Termin vereinbaren?

      Lassen Sie Ihren Traum Wirklichkeit werden. Mithilfe modernster Technologie, ausgebildeten Ärzten und einem individuellen Beratungsgespräch, bieten wir Ihnen professionelle Behandlungen.