Der behandelnde Arzt informiert Sie im Beratungsgespräch individuell darüber, was Sie vor und nach der Operation beachten müssen, und klärt Sie umfassend über mögliche Risiken und Nebenwirkungen auf.

Generell sollten blutgerinnungshemmende oder blutverdünnende Medikamente zwei Wochen vor dem operativen Eingriff abgesetzt werden. Ist die Einnahme aus medizinischen Gründen notwendig, sollte dies mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.

Es ist zu beachten, dass auch zahlreiche nicht verschreibungspflichtige Medikamente wie Grippe- und Schmerzmittel ebenfalls Acetylsalicylsäure oder Acetylsalicylat enthalten und zu einer Blutverdünnung führen. Auch auf die Einnahme von Vitamin C und E muss vor dem Eingriff verzichtet werden.

Vor dem Eingriff muss eine Freigabe zur Operation in Lokalanästhesie vorliegen.

Wir empfehlen zur Nachsorge eine Kühlmaske oder Coolpacks aus der Apotheke oder Drogerie zu besorgen.

Datenschutzinfo