Bei der Behandlung mit dem Q-Switched PICO Laser trifft das Laserlicht mit extrem kurzer Impulsdauer und gleichzeitig hoher Energie auf die in der Haut eingebrachten Farbpigmente, die vom Laserlicht stärker absorbiert werden, als die umliegende Haut. Die Farbpartikel werden vom Laser aufgelöst bzw. zertrümmert, der Körper scheidet ihre Reste über das Lymphsystem aus, bzw. stößt sie durch Krustenbildung ab.

Das Besondere am Q-Switched Laser mit 4 verschiedenen Wellenlängen (532nm, 595nm, 660nm und 1064nm) ist, dass der auch bei der Tattoo Entfernung so gefürchtete Farbumschlag verhindert wird. Es kann nämlich vorkommen, dass während der Entfernung von Farbpigmenten mit einem Laser mit einer Wellenlänge eine rot tätowierte Fläche in Grün umschlägt, das mit einer anderen Wellenlänge entfernt werden muss. Bei der Behandlung mit dem Q-Switched Lasers wird mit vier Wellenlängen einem Farbumschlag entgegengewirkt. Der Q-Switched Laser entfernt bis auf hellgelb und weiß alle Farben des Spektrums rückstandslos.

Zur vollständigen Entfernung von Permanent Make-up empfehlen wir in der Regel vier bis sechs Behandlungen im Abstand von fünf bis acht Wochen. Wie viele Anwendungen bis zum Erreichen des gewünschten Behandlungserfolg notwendig sind, hängt von der Beschaffenheit des zu entfernenden Permanent Make-Ups (Farbe, Tiefe, Alter) ab und wird in einem persönlichen Beratungsgespräch beurteilt. Die Dauer des Behandlungszyklus kann daher erst bestimmt werden, wenn der Arzt die Anzahl der Behandlungen festgelegt hat.

Da in jeder Behandlung mit dem Laser die Pigmente des PMU mehr und mehr aufgehellt werden, sind erste Ergebnisse bereits nach der ersten Behandlung sichtbar.