In seltenen Fällen kann es zu einer Hautreizung oder Infektion, einer leichten Schwellung oder einem kleinen Bluterguß kommen. Deshalb sollte mind. 1 Woche vor der Behandlung kein blutverdünnendes Medikament eingenommen werden. Sehr selten kann es zu einer vorübergehenden Absenkung des Oberlids, der Augenbraue, zu Tränenträufeln, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Müdigkeit, einem Taubheitsgefühl oder einem allgemeinen Krankheitsgefühl kommen. Sämtliche Nebenwirkungen sind nach heutigem Kenntnisstand vorübergehend. Bei Patienten mit Nerven- oder Muskelleiden sowie bei bekannter Schwangerschaft darf Botulinum Toxin nicht angewendet werden.

Datenschutzinfo